FANDOM


Dr. Theresa Koshka ist Assistenzärztin der Chirurgie und Fachärztin für Anästhesie am Johannes-Thal-Klinikum in Erfurt.

LebenBearbeiten

Dr. Theresa Koshka will Karriere machen. Um jeden Preis. Sie ist in Russland in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen und tut alles, um diesem Leben zu entkommen. Sie hat gelernt, dass sie Ellbogen braucht, um voranzukommen und boxt sich durch – mit brillanter Fachkenntnis, Raffinesse und ihrer Attraktivität.

Dass neben ihr andere auf der Strecke bleiben könnten, nimmt Theresa in Kauf. Diese Einstellung verschafft ihr nur wenige Freunde. Nur wer Theresa gut kennt und sich die Mühe macht, hinter die Fassade zu blicken, weiß ihre schonungslose Offenheit zu schätzen. Und erkennt eine starke, junge Frau, die schon viel zu oft im Leben verletzt wurde, um das noch einmal geschehen zu lassen.

Dr. Theresa Koshka ist davon überzeugt, dass sie die beste Besetzung für die Stelle des Stationsarztes der Chirurgie gewesen wäre. Das lässt sie ihren Freund und Kollegen Dr. Elias Bähr spüren. Immer wieder weist Theresa den frischen Stationsarzt auf seine Schwächen hin. Dass sich dahinter eine große Ratlosigkeit verbirgt, erkennt ihr Ausbilder Dr. Niklas Ahrend. Er überzeugt sie, ihre Kräfte und Fähigkeiten zu konzentrieren. Bald weiß Theresa wieder, was sie will: so schnell wie möglich Fachärztin für Allgemeinchirurgie werden!

• Assistenzärztin im 4. Jahr und Fachärztin der Anästhesie 
• Hat eine On/Off-Beziehung mit Dr. Marc Lindner
• Arbeitet zwischenzeitlich in Berlin

BiografieBearbeiten

Theresa ist in Russland aufgewachsen bei ihrer Oma Magda, bei der sie nur deutsch sprach. Theresa steht in einer sehr engen Bindung mit ihrer Oma.

Staffel 1
Als Theresas Oma Magda an Krebs erkrankt, bestellt sie illegal eine teure Chemotherapie und fälscht Elias Unterschrift. Das kommt jedoch raus und sie muss das Geld zurückzahlen, wofür Ben ihr Geld leiht. Als sie alleine operiert, ohne auf Prof. Patzelt zu warten, wird die fast entlassen, jedoch schläft die dann mit Herrn Berger, um ihre Karriere zu retten. Dummerweise erwischt Julia die beiden und so hat Theresa erst einmal Streit mit Julia. Ende der 1. Staffel vertragen sich die beiden jedoch wieder. Außerdem lernt Theresa im Laufe der 1. Staffel, wie wichtig es ist, auch Empathie für die Patienten zu haben.

Staffel 3
Nach langer Suche nach ihrer Mutter Natascha findet sie ihre Adresse in Dresden. Während ihrer Krankschreibung besucht Theresa sie, um die Wahrheit über die Vergangenheit zu erfahren, bekommt jedoch noch nicht mal die Tür geöffnet. In Folge 107 wird ihre Halbschwester Alexa eingeliefert. Nach kurzer Zeit verstehen die beiden sich sehr gut, aber ihrer Mutter kann sie nicht vergeben. Das Verhältnis zwischen den Beiden bleibt angespannt.

Aussehen
Theresa hat dunkelbraune Haare, die sie kurz trägt, und braun-grüne Augen. Sie hat helle Haut und besitzt eine schlanke, hochgewachsene Figur.

Kleidung
Regulär trägt Theresa Koshka im Klinikum einen weißen Kittel über dem lilafarbenen Kasack und der lilafarbenen Hose.

Beziehungen
Im Johannes-Thal-Klinikum

Wolfgang Berger
Mit Wolfgang Berger hatte sie einen One-Night Stand.

Dr. Marc Lindner
Mit Dr. Marc Lindner pflegt sie eine On-/Off-Beziehung.

Familie
Magda Koshka
Theresas Großmutter ist ihre einzige lebende Verwandte. Sie bedeutet Theresa sehr viel. Für ihre Großmutter würde Theresa alles riskieren.

Magda Koshka erkrankt in Folge 4, an Krebs und unterzieht sich einer Chemotherapie. Für sie fälscht Theresa Elias' Unterschrift, damit ihre Großmutter Medikamente gegen die Nebenwirkungen der Chemo bekommen kann. Nachdem dieser Schwindel auffliegt, leidet Magda unter den Nebenwirkungen.

Magda ist Theresas Großmutter mütterlicherseits.

Bilder Bearbeiten

Hauptartikel: Galerie von Dr. Theresa Koshka